Start |  Forenliste |  Seekajak-Wiki |  Impressum
Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen Nutzungsbedingungen

Erweiterte Suche

Neopren - Stiefel

geschrieben von Anonymer Teilnehmer 
Anonymer Teilnehmer
Neopren - Stiefel
23. Oktober 2003 20:43
Hallo,
ich habe vor langer Zeit mal Paddelschuhe gesehen, mit hohem Neoprenschaft.
Wir suchen die Teile und finden sie nicht, denke mir aber, dass einer von Euch einen Hersteller kennt?
Gruss Paul
Anonymer Teilnehmer
Re: Neopren - Stiefel- Chootas?
23. Oktober 2003 21:08
Meinst Du vielleicht solche, die aus Übersee kommen und den Mukluks nachempfunden (?) sind?
Wenn ja, Volker (N) hat sowas.
Anonymer Teilnehmer
Re: Neopren - Stiefel- Chootas?
23. Oktober 2003 21:19
Hallo Jochen,
ich glaube es sind Ueberseeteile und ich glaube auch vor längerer Zeit hier mal was davon gehört zu haben, finde aber nichts mehr.
"Mein" Händler möchte mit solchen das Sortiment erweitern, er beliefert vor alllem Kanadierfahrer und Wanderpaddler und vor allem im Kanadier aber auch für "Schnee und Eispaddler" sind doch warme Füsse recht angenehm.
Mich würden die auch interessieren, hatte letzten Winter ein paarmal grausam an die Zehen gefroren.
Gruss aus Bern wo es heute geschneit hat
Paul
Anonymer Teilnehmer
Re: Neopren - Stiefel- Chootas
23. Oktober 2003 21:35
Dann dürften es diese sein, denke ich.
Mach mal ne Web-Suche mit "Chootas", da müßte eingies auftauchen. Bei Paddlewise wird auch immer wieder mal dies Thema angehauen und die Chootas sind gerade bei Paddleern in den richtig kalten Ecken (z.B. Alaska) beliebt, wei sie auch nass noch schön warm halten. Aber sauteuer!
Wo hat Volker seine her? Vielleicht kann dein Händler über die norweg. Quelle den Europaimporteur erfahren, oder direkt Amiland ansprechen.
Anonymer Teilnehmer
Re: Neopren - Stiefel- Chootas
23. Oktober 2003 22:18
Hallo Paul
meinst Du diese?
[www.chotaoutdoorgear.com]
[www.nrscatalog.com]

Letztes Jahr hat mein Mann bei [www.havkajakcenter.dk] (Lenze) solche gekauft und ist sehr zufrieden damit. Die Füsse bleiben warm.
Gruss aus der Nähe von Zürich wo Schnee liegt
Barbara
Anonymer Teilnehmer
Re: Neopren - Stiefel- Chootas
23. Oktober 2003 22:57
Von diesen Stiefeln war im vergangenen Winter die Rede und ein Forumsteilnehmer - Paddler und Händler? aus DK - hat sich auch dazu gemeldet, Paul. Allerdings: Am Wochenende kannst Du ähnliche Stiefel sehen - auch 3 mm -, die ich aus einem Tauchergeschäft habe; allerdings nur halbe Höhe und über dem Knöchel schliessend (und mit sandanfälligem Reissverschluss und mit Naht auf der Ferse .. - aber schön warm) Bis bald, Frank
Anonymer Teilnehmer
Re: Neopren - Stiefel- Chootas
23. Oktober 2003 23:21
Danke Frank,
wir werden tatsächlich am Samstag Vormittag am Bodensee oder "Alpenozean" wie auch immer aufkreuzen.
Ich habe soeben das Telefon mit den Eckdaten erhalten, Treffen entweder in Horn oder Steckborn, es soll eine recht grosse Gruppe geben.
Es würde mich sehr freuen Dich dort auch noch anzutreffen und Peter (der Chaotische) wird mit seinem neu gebauten Holzseekajak (knallrot gebeitzt) mit dabei sein, das hat noch kein Wasser gesehen bisher, es gibt also eine Boots -Taufe.
Versuche mich noch direkt zu melden.
Viele Grüsse Paul
Anonymer Teilnehmer
Re: Neopren - Stiefel- Chootas
23. Oktober 2003 23:49
Hallo,

Eine Alternative zu den nicht gerade preiswerten Chota's gibts beim kanadischen MEC (Mountain Equipment Coop).
Ich habe die Teile jetzt die dritte Saison und bislang sind sie dicht. Sehen den einfachen Chota's (ohne Schnuerung) zu verwechseln aehnlich und kosten wohl knapp die Haelfte. Da wird dann sogar mail-order aus D interessant..
>[www.mec.ca];

Falls das jetzt mit dem langen Link nicht hinhaut einfach zu www.mec.ca surfen und unter paddling gear und footwear schauen. Die Teile nennen sich Swellies und kosten 40 CAD ( knapp 30 Taler)

Ulli
Anonymer Teilnehmer
Re: Neopren - Stiefel- Chootas
23. Oktober 2003 23:49
Hallo,

Eine Alternative zu den nicht gerade preiswerten Chota's gibts beim kanadischen MEC (Mountain Equipment Coop).
Ich habe die Teile jetzt die dritte Saison und bislang sind sie dicht. Sehen den einfachen Chota's (ohne Schnuerung) zu verwechseln aehnlich und kosten wohl knapp die Haelfte. Da wird dann sogar mail-order aus D interessant..
>[www.mec.ca];

Falls das jetzt mit dem langen Link nicht hinhaut einfach zu www.mec.ca surfen und unter paddling gear und footwear schauen. Die Teile nennen sich Swellies und kosten 40 CAD ( knapp 30 Taler)

Ulli
Anonymer Teilnehmer
Re: Neopren - Stiefel- Chootas
23. Oktober 2003 23:50
Moin,

wer spricht von mir? Also die Stiefel gibt es hier in Norwegen mittlerweile auch, aber ich hatte eine Möglichkeit hier übers Forum gefunden, und zwar har mir Wolfgang Kolb die besorgt. (e-mail ist bei Paul).

Die Teile heißen MK100 oder MK200 je nach Ausführung.

Gruß und gute Nacht

Volker
Anonymer Teilnehmer
Re: Neopren - Stiefel- Chootas
24. Oktober 2003 01:16
Die Chota Mukluks gibt es bei Wolfgang Kolb, Firma Tour Concept, in Wangen/Allgäu. Ich habe sie ein Jahr und möchte sie nicht mehr missen. Die Siefel werden auch vom Orust Seekajaker Klub gepriesen.
Klaus
Anonymer Teilnehmer
wieder wach
24. Oktober 2003 09:08
Moin,

genau, seitdem ich die Teile hab, hab ich noch nie wieder an den Füßen gefroren - zumindest nicht auf Paddeltouren. Und die Tatsache, daß sie so hoch sind, ermöglicht es, an handelsüblichen Stränden bei flacher See so weit draußen auszusteigen, daß man keinen Gelcoat schmiergeln muß.

Gruß aus -8°C [nicht hier, aber draußen]

Volker
Anonymer Teilnehmer
Vielen Dank
24. Oktober 2003 14:10
Vielen Dank mal allen,
man kann sich auf Euch alle verlassen!
ich freue mich mit meinen Mitpaddlern zusammen auf warme Zehen.
Gruss Paul
Anonymer Teilnehmer
Re: Vielen Dank
24. Oktober 2003 14:59
Moin, warme Füße kriegt man auch eher, wenn man jeden Paddelschlag aktiv mit dem Fuß durch kräftiges Gegentreten kontert. Was allerdings am schlechtesten mit Steuerschienen, am besten mit auf Maß laminiertem Schott geht. Gruß von der Förde Eckehard
Anonymer Teilnehmer
Re: Vielen Dank
24. Oktober 2003 17:19
Moin,

klar, im Kajak ist aber sowieso heile Welt. Probleme hatte ich z.B. sonst beim Aussteigen und bei Pausen. Einfache Neoprensocken oder sonstiges Zeug, was nasse Füße macht, waren eigentlich immer ok, solange ich im Kajak sitze, aber nach einem Ausfallschritt ins Nass (beim Ein- oder Aussteigen) und in Pausen wurd es dann oft kalt - jetzt nicht mehr.

Ok, ok, Trocki mit Füßlingen, ich weiß. Anderes Thema

Hab auch schon gesehen, daß sich Leute ihr Boot von innen mit alten Isomatten tapeziert haben, dann wird's auch muckelig warm - fehlt nur noch der Holzofen und ein Führerhaus aus Plexiglas.

Gruß

Volker
Anonymer Teilnehmer
woher die Kälte
24. Oktober 2003 22:09
Hallo,
das ist schon richtig Eckehard, nur holt man sich leider die kalten Füsse wie Volker richtig bemerkt nicht eigentlich Windgeschützt beim Paddeln.
Oft hat man das vorher bereits erreicht oder auch in den Pausen wenn man mit nassen Füssen auf kalten Felsen rumsteht und ein kalter Wind pfeift.
In Pausen vergisst man oft, dass man sich genug Warmhalten sollte, wenn man es merkt, ist es schon zu spät.
Fahre übrigens im Seekajak mit einem Stück Isomatte unter den Fersen.
Viel weniger gut ist es im Spielboot und Creeker (Gliss+H2), da haben die Füsse derart wenig Platz, da bekommen die schon vor Platzangst kalt.
Beim Training in den Wettkampfbooten neigen viele dazu, eher zu wenig anzuziehen.
Gruss Paul
Anonymer Teilnehmer
Re: woher die Kälte
25. Oktober 2003 12:44
wasn das fürn forum?
Anonymer Teilnehmer
Re: woher die Kälte
25. Oktober 2003 12:45
achso smiling smiley falsches forum..
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen

Meer erfahren - fair kommunizieren.